Das Märchen vom Wireframe.
Das Ende eines Mythos.

Jetzt Kontakt aufnehmen

Akt 1:
Es war einmal… Eine klassische Webseite

Es war einmal eine kleine, glückliche Webseite. Da sie etwas verkaufte, war sie sogar ein Shop, erstellt aus einem Wireframe. Viele Leute kümmerten sich um sie, testeten sie und veränderten sie. Vor allem ihre Stiefmutter.

So zogen Jahre ins Land, doch die Conversion plätscherte nur vor sich hin. Da wurde die Webseite traurig und fragte sich: „Warum beachtet mich keiner? Und warum verlassen mich die Leute immer?… Ich bin doch so schön bunt?!“.

  • Bilder CONVERSION
  • Bilder BEACHTUNG
  • Bilder ERFOLG

Akt 2:
Die böse Stiefmutter.

In ihrer Verzweiflung fragte sie ihre klassische Lead-Agentur um Rat. Die sagte: „Alle Shops sind gleich. Das heilige Wireframe gibt uns vor, wie eine Webseite auszusehen hat. Wir machen einfach mehr Keyword-Advertising und einen schönen Relaunch. Dann klappt das schon mit Deiner Conversion.“ „Das glaube ich Dir nicht“, sagte die kleine Webseite. „Ich möchte besonders sein und mich von den Anderen abheben!“ So zog sie hinaus in die Welt auf der Suche nach mehr Conversion, Beachtung und Erfolg.

Akt 3:
Der weise Zauberer.

Auf ihrer Reise traf die kleine Webseite einen weisen Zauberer, dem sie ihr Leid klagte. „Verzweifle nicht, kleine Webseite,“ sagte er, „ich kenne jemanden, der Dir helfen kann. Jemanden, der Deine Inhalte emotionaler und lebendiger macht.“ Der Zauberer lächelte. „Sie ist die Königin in ihrer Disziplin und wird .dotkomm genannt. Mit ihrer Magie kann die Conversion für Deine Buchungsstrecken erhöht werden. Du findest sie in der Stadt der zwei Domspitzen.“

Frohen Mutes machte sich die kleine Webseite auf nach Köln.

Akt 4:
Die Königin der Conversion.

Nach einer langen Reise kam die kleine Website endlich bei .dotkomm an. Sie war begeistert von den magischen Ideen, dem Experten-Hofstaat und den Erfolgsgeschichten, welche die Königin vorzuweisen hatte. Beim Thema Neuromarketing bekam die Webseite ganz rote Wangen. Implizites Design, Framing und Storytelling - die Worte waren Musik in ihren Ohren!

„Das will ich auch,“ rief sie aufgeregt, „lasst uns mit dem Relaunch beginnen!“

Akt 5:
Ende gut, Conversion besser.

So wurde aus der kleinen unscheinbaren Website mit austauschbaren Wireframes ein aufblühender Online-Shop. Fortan hob sie sich von der Masse ab, die Abbrüche in der Buchungsstrecke gingen deutlich zurück. Sie war wieder glücklich, zufrieden – und sogar responsiv.
Mit mehr Beachtung, mehr Conversion und mehr Erfolg.

Und wenn Sie auch nicht an Märchen glauben, dann kontaktieren Sie uns.